Anfragen
Prefer English Numbers?
ACAD WRITE Soziale Arbeit

Ghostwriter für Soziale Arbeit

Ghostwriter für den Bachelor- und den Masterstudiengang Soziale Arbeit und Sozialpädagogik

Mit einem Studium der Sozialen Arbeit (Sozialarbeit, auch Sozialpädagogik) verbinden sich für Hochschulabsolventen in Deutschland, Österreich und der Schweiz berufliche Perspektiven in vielfältigen sozialpädagogischen Handlungsfeldern. Hochschulübergreifend wird das Studium der Sozialen Arbeit entweder gemeinschaftlich mit der Sozialpädagogik oder getrennt von dieser Disziplin angeboten. Fachhochschulen und Berufsakademien sind für diesen Studiengang die regulären Bildungsinstitutionen, die teilweise auch spezialisierte Zusatzausbildungen anbieten. Relativ neu in den deutschsprachigen Ländern ist der gemeinsame Abschluss mit dem Doppeltitel ‚Bachelor/Master Sozialpädagoge, Sozialarbeiter.

Im Fach Soziale Arbeit qualifizierte akademische Ghostwriter können wichtige Unterstützung geben, wenn es darauf ankommt, Studienleistungen termingerecht einzureichen. Ganz egal, ob es sich um Modulleistungen im Praxisbereich, um die Seminararbeit oder eine wissenschaftliche Abschlussarbeit handelt.

Den Studienaufwand nicht unterschätzen Erfahrungswerte von Ghostwritern für Soziale Arbeit

Die Gliederung des Studiums der Sozialen Arbeit in fach- und bezugswissenschaftliche Disziplinen mit vielfältigen Modulleistungen erfordert je nach Schwerpunktsetzung einen hohen Lernaufwand. Zu diesen theoretischen Studien- und Lerninhalten kommen in der Regel zeitliche Aufwendungen für das in diesem Bereich unverzichtbare studienbegleitende Praktikum hinzu. Ein Aufwand, der sich bezahlt macht für die berufliche Ausrichtung, aber häufig ausgesprochen zeitintensiv ist.
Mit den Ghostwritern für Soziale Arbeit bieten wir akademische Unterstützungsleistungen für sämtliche Modul- und Prüfungsleistungen im sechssemestrigen Bachelor- und im konsekutiven Masterstudiengang Soziale Arbeit an. Die im akademischen Autorenpool von ACAD WRITE versammelten Autoren erarbeiten interdisziplinäre Lösungsansätze für Modulleistungen wie den Praktikumsbericht, für Seminararbeiten, Hausarbeiten und Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit, Masterarbeit).

Erfolgsfaktoren Fachkenntnis und Erfahrung Ghostwriter verfügen über beide Kompetenzen

Berufsgeneralist zu sein gehört zum Kernziel des breit angelegten Studiums, das zu breiter verantwortlicher Tätigkeit im Sozialwesen qualifizieren soll. Je nach Hochschulangebot und persönlichem Schwerpunkt sind unterschiedliche Studienrichtungen wählbar. Während sich im Sozialwesen die Sozialarbeit und die Sozialpädagogik miteinander verbinden, werden in der Spezialisierung Sozialarbeit auch stark verwaltungstechnische Inhalte vermittelt.
Mit der Komplexität dieser Studieninhalte sind die akademischen Ghostwriter von ACAD Write vertraut. Als in der Sozialen Arbeit qualifizierte Fachabsolventen verfügen sie in der Regel über mindestens einen Abschluss in Sozialer Arbeit (Sozialarbeit), in Sozialpädagogik oder Sozialwesen. Ihre Kompetenz im Umgang mit sozialen Problemfällen zu nutzen kann Ihnen helfen, den Prüfungsanforderungen dieser Studienrichtung termingenau gerecht zu werden.

Ghostwriter für den Bachelor- und den Masterstudiengang Soziale Arbeit und Sozialpädagogik

Nach dem Abschluss der Bachelor-Thesis in Sozialer Arbeit winkt (meist nach einer einjährigen Berufspraxis) die Anerkennung des Titels „Bachelor of Arts“ oder „Master of Arts“ in Sozialer Arbeit. Nutzen Sie die Erfahrung und Fachkompetenz internationaler akademischer Ghostwriter, um sich als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge Ihren Berufswunsch mit gutem Prädikat und innerhalb der Regelstudienzeit zu verwirklichen.

Sprechen Sie uns an, wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine passgenaue Lösung für Ihr Anliegen.

Ihr Team von ACAD WRITE the ghostwriter

Frau Dr. Mag. Doris Liebwald, MA

Qualitätsmanagerin Soziale Arbeit

Frau Dr. Doris Liebwald studierte Rechtswissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie sowie Politikwissenschaft an der Universität Wien, an der sie 2002 promovierte. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem auf Europarecht, Verwaltungsrecht, Gewerberecht, E-Commerce und Gesetzgebungslehre. Die doppelte Marie-Curie-Preisträgerin verfügt darüber hinaus über Zusatzqualifikationen in den Bereichen Informationstechnologie, statistische Auswertung, Didaktik und Gender Studies. Im Zuge ihrer Lehrtätigkeit an bisher acht verschiedenen europäischen Universitäten und Hochschulen vermittelte Frau Dr. Doris Liebwald eine Vielzahl an Themengebieten, von interdisziplinärer Linguistik bis hin zu Steuerrecht.


Liebwald, Visualisierung von Begriffswelten, in: Zeichen und Zauber des Rechts, Festschrift für Friedl Lachmayer, 451-468, Weblaw, Bern 2014
Liebwald, Rechtsetzung im Spannungsfeld von politischem Willen und sprachlicher Divergenz; Über die Verhältnisse zwischen Recht, Sprache und Kultur am Beispiel der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung 2006/24/EG und der Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG, in: Bäcker/Klatt/Zucca-Soest (eds.), Sprache – Recht – Gesellschaft, 341-360, Mohr Siebeck, Tübingen 2012
Liebwald, Die Entwicklung der Rechtsinformatik im Spiegel des Internationalen Rechtsinformatik Symposions "IRIS", in: Forgo et al. (ed.), Informationstechnologie in Recht und Verwaltung: Anfänge und Auswirkungen des Computereinsatzes in Österreich, 117-132, Linde, Wien 2011
Liebwald, Einheitsschnittstellen zu Rechtssystemen am Beispiel von N-Lex, in: Schweighofer et al. (ed.), Aktuelle Fragen der Rechtsinformatik 2007, 212-221, Boorberg, Stuttgart et al.