Pomodoro-Technik Hands-on – Wie Tomaten Ihnen dabei helfen, Influencer:in Ihrer Zeit zu werden

🍅🍅🍅

Wer kennt das nicht? Morgens motiviert an den Schreibtisch gesetzt, um an der Bachelorarbeit weiterzuschreiben; kurz das E-Mail-Postfach geöffnet, drei dringende Mails beantwortet; das Telefonat mit der Oma angenommen; währenddessen bei Instagram die neuesten Storys mit Herzchen versehen und – schwupp – ist es schon wieder Mittag. Die Zeit ist futsch und die Bachelorarbeit nicht um ein Wort länger geworden.

Erfolg seit 2004

Wir kennen eine Technik, die Ihnen dabei hilft, Influencer:in Ihrer eigenen Zeit zu werden: Die Pomodoro-Technik. Lernen Sie in diesem Ratgeberartikel, weshalb diese Technik fĂĽr Ihr Studium Gold wert ist, wie Sie sie anwenden und welche Hilfsmittel es gibt.

Pomodoro-Technik einfach erklärt

Wie in jeder guten Haus- oder Bachelorarbeit sollten wir zunächst ein paar Begrifflichkeiten klären, bevor wir Ihnen eine der vielversprechendsten Methoden zu produktivem Arbeiten und effektivem Lernen an die Hand geben:

  • Pomodoro: italienisch fĂĽr „Tomate“
  • Pomodoro-Technik: bekannte und beliebte Zeitmanagement-Technik aus Italien
  • Pomodoro im Sinne der Pomodoro-Technik: Zeiteinheit von 25 Minuten
  • Pomidori im Sinne der Pomodoro-Technik: Zeiteinheit von 5 Minuten

Ziel der Pomodoro-Technik ist es, Aufgaben, die während Ihres Studiums anfallen, so zu strukturieren und in festen Aufgabenpaketen abzuarbeiten, dass Ablenkung keine Chance hat. Gleichzeitig bekommen Sie das Gefühl, Herr:in über Ihr Zeitmanagement zu sein und trotzdem nichts zu verpassen.

Um die Pomodoro-Technik zu lernen, ist es wichtig zu wissen, dass Sie mit ihr immer 25 Minuten arbeiten (= 1 Pomodoro), 5 Minuten Pause machen (= 1 Pomidori) und dann wieder mit einem Arbeitsintervall von 25 Minuten beginnen. Nach insgesamt 4 Pomodoros folgt eine längere Pause von 30 Minuten. Soll Pomodoro für effektives Lernen und Studieren angewendet werden, braucht es jedoch noch einen Schritt vorher: ein kurzes Planungsintervall.

Pomodoro Diagramm


 

Pomodoro-Technik:
7 Schritte zu produktivem Arbeiten und effektivem Lernen

 

1/7

Pomodoro-Technik Schritt 1:
Ăśberblick bekommen

Machen Sie eine Liste. Sammeln Sie alle Aufgaben, die an einem Tag erledigt werden sollen oder müssen. Das ist die Vorbereitung für Ihre persönliche Pomodoro-Zeit. Die Liste lässt sich bereits am Abend vorher oder gleich am Morgen des Tages anlegen, an dem Sie nach der Pomodoro-Technik arbeiten möchten.

2/7

Pomodoro-Technik Schritt 2:
Sortieren

Sortieren Sie diese Liste chronologisch oder nach Dringlichkeit. So erhalten Sie einen strukturierten Überblick. Sollten es viele Punkte sein, verfallen Sie nicht in Stress. Die Pomodoro-Technik wird Sie dabei unterstützen, alles zu meistern. Auch Schritt 2 lässt sich bereits am Vorabend erledigen.

3/7

Pomodoro-Technik Schritt 3:
Pomodoros planen

Schnappen Sie sich nun die Aufgabe ganz oben auf der Liste und verpacken Sie es so in einzelne Teilschritte, dass Aufgabenpakete entstehen, die in einem Pomodoro erledigt werden können. Sie haben 25 Minuten Zeit. Ist eine Aufgabe umfangreicher, verteilen Sie sie auf mehrere Pomodoros, aber planen Sie dennoch, wie weit Sie in einem Zeitintervall kommen wollen.

4/7

Pomodoro-Technik Schritt 4:
Starten Sie Ihr erstes Pomodoro

Ist die Vorbereitung abgeschlossen, starten Sie Ihr erstes Pomodoro und fordern sich selbst heraus. Ab sofort haben Sie 25 Minuten Zeit. Es ist wie bei den Spielen in Squid Game: Sie haben eine Aufgabe und 25 Minuten Zeit. Die Zeit läuft gegen Sie und am Ende wollen Sie fertig sein.

5/7

Pomodoro-Technik Schritt 5:
Pomidori

Sind 25 Minuten vorbei, machen Sie Ihr erstes Pomidori und somit 5 Minuten Pause. Pomodoro-Pausen sollten Sie nutzen, um Ihren Arbeitsplatz zu verlassen. Holen Sie sich ein Glas Wasser, besuchen Sie das Bad, machen Sie ein paar Sit-ups oder schauen Sie aus dem Fenster. Richten Sie Ihren Fokus kurz auf etwas ganz anderes, was keine wesentliche Aufmerksamkeit benötigt.

6/7

Pomodoro-Technik Schritt 6:
Starten Sie Ihr zweites Pomodoro

Ist das Pomidori um, starten Sie mit Ihrem zweiten Pomodoro. Wichtig ist: Sind Sie im ersten Pomodoro nicht fertig geworden, beenden Sie die Aufgaben noch. Wenn nötig, können Sie Ihre folgenden Pomodoros nochmals ein wenig umplanen. Insgesamt arbeiten Sie 1:55 Stunden nach diesen Pomodoro-Technik-Intervallen und machen dann 30 Minuten Pause. Danach starten Sie von Neuem.

7/7

Pomodoro-Technik Schritt 7:
Erkennen Sie Ihren Fortschritt

Nehmen Sie sich am Anfang oder am Ende eines jeden Pomodoros kurz Zeit, um Ihren Fortschritt anzuerkennen. Haken Sie das Erledigte auf Ihrer Planungs-/To-Do-Liste ab. So motivieren Sie sich selbst und erkennen StĂĽck fĂĽr StĂĽck, wie Ihr scheinbar unbezwingbarer Aufgabenberg nach und nach schrumpft und Sie ihn meistern.

Das ist also die Pomodoro-Technik einfach und strukturiert erklärt. Sie lässt sich für Hausarbeiten, Präsentationen oder andere Aufgaben des Studiums anwenden, hilft Ihnen aber auch später im Berufsleben. Nutzen Sie also jetzt schon, was viele Manager:innen und Führungskräfte erst im Laufe des Berufslebens lernen, wenden Sie die Technik auf sich und Ihren persönlichen Arbeitsrhythmus an und übertreffen Sie die Leistung Ihrer Kommiliton:innen durch Struktur und Routine.

Pomodoro Vorteil

So hilft Ihnen die Pomodoro-Technik im Studium

Können Sie sich vorstellen, dass der Pomodoro-Entwickler Francesco Cirillo noch Student war, als er die Pomodoro-Technik erfand? Heute trägt The Pomodoro-Technique das kleine ®-Symbol und ist damit eine eingetragene Marke nach amerikanischem Recht. Francesco war Gerüchten zufolge selbst ein gestresster Student, den Motivationsprobleme plagten, bis Zeitprobleme entstanden. Er hat sich leicht ablenken lassen, war nicht fokussiert und schaffte es nicht, seine Aufgaben für das Studium zu erledigen. Irgendwann war er so genervt von seiner eigenen Zeitverschwendung, dass er sich einen Minutenwecker schnappte, ihn auf 25 Minuten stellt und sich in dieser Zeit nur mit einer Aufgabe beschäftigte. Dieser Wecker hatte übrigens angeblich die Form einer Tomate, weshalb die Pomodoro-Technik heute ihren Namen trägt.

Francesco konnte dank ihr sein Studium beenden und auch Sie kann die Pomodoro-Technik im Studium unterstĂĽtzen. Sie erlernen durch sie so einiges an Soft Skills und erarbeiten sich Routinen, die Sie Ihr Leben lang begleiten und Ihr Stresslevel fĂĽr immer reduzieren werden.

  1. Selbstbestimmt: Sie teilen sich Ihre Aufgabenpakete und Pomodoros selber ein, so wie Sie es brauchen und wollen. Sie werden strukturierter und lernen Ihre persönlichen Grenzen kennen.
  2. Selbstkontrolliert: Mit den 25-Minuten-Intervallen ist es spielend einfach, sich nicht von E-Mails, Instagram und Co. ablenken zu lassen. Es sind nur 25 Minuten, die Story Ihres Schwarms ist ganze 24 Stunden online. Kontrollieren Sie Ihre, nicht andersherum!
  3. Selbstdisziplin: Mit der Zeit wird es Ihnen immer leichter fallen, Ihre Intervalle von 25 Minuten fokussiert durchzuarbeiten. So schulen Sie Ihre Selbstdisziplin.
  4. Energiedepots schützen: Durch die Pausen schützen Sie sich selbst vor Überanstrengung und sind über längere Zeiträume leistungsfähig.
  5. Motivationskick: Haken Sie Ihre erledigten Aufgaben ab. Sie erkennen den Fortschritt und erleben, wie glĂĽcklich und befreit es macht, das eigene Ziel zu erreichen.
  6. Produktivität: Steigern Sie Ihre Effizienz beim Lernen und Ihre Produktivität beim Arbeiten, indem Sie sich auf eine Sache fokussieren. Multitasking ist verboten.

 


 

Apps, Browser-Extension oder doch Omas Eieruhr?

Eigentlich brauchen Sie nur einen Timer, einen Block und einen Stift für die Pomodoro-Technik. Dennoch gibt es bereits eine Vielzahl an Apps oder Browser-Extensions, die Sie zusätzlich im Timing unterstützen können.

Pomodoro-Technik Apps:

Pomodoro-Technik Browser Extensions:

  • tomato-timer.com
  • tomighty.github.io
  • marinaratimer.com

Was Francesco meistern konnte, können Sie schon lange. Wenden Sie die Pomodoro-Technik bei Ihrer nächsten Hausarbeit an, lassen Sie sich von ihr motivieren und lernen mit ihr fürs Leben. Mehr gewinnen können Sie nicht!

 


 

Quellen:

The Pomodoro Technique – https://francescocirillo.com/pages/pomodoro-technique

Sie haben keine Zeit mehr dafĂĽr in diesem Projekt? Kein Problem, das ACAD-Autor:innen-Netzwerk hilft Ihnen auch schnell und unkompliziert bei Hausarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten weiter, wenn Sie selbst nicht mehr weiterkommen oder die verbleibende Zeit fĂĽr Sie zu knapp ist, um es allein zu schaffen. Kontaktieren Sie uns.

🍅🍅🍅

Pomodoro FAQ

Wie funktioniert die Pomodoro-Technik?

So funktioniert die Pomodoro-Technik: 25 Minuten arbeiten, 5 Minuten Pause, 4x wiederholen, 30 Minuten Pause machen. In den 25-minütigen Pomodoros arbeiten Sie konzentriert und fokussiert, dann machen Sie 5 Minuten Pause. Nach 4 Arbeitsintervallen folgt eine längere Pause.

Warum ist die Pomodoro-Technik gut?

Die Pomodoro-Technik als Zeitmanagement-Methode ist so gut, weil sie einfach und schnell Aufgaben strukturiert, feste Zeiträume zum Arbeiten definiert (25-minütige Pomodoros) und Pausen einplant. So erhöhen sich Konzentration, Motivation und Produktivität. Ablenkung ist ausgeschlossen.

Was tun in Pomodoro-Pausen?

Pomodoro-Pausen sollten zur Regeneration genutzt werden: ein Glas Wasser trinken, eine kleine Sporteinheit einlegen, eine Runde ums Haus laufen, ein Sandwich essen, Musik hören. Erlaubt ist alles, was wenig Aufmerksamkeit erfordert und es erlaubt, sich kurz zu regenerieren. Danach kann konzentriert im nächsten Pomodoro gearbeitet werden.

Wie viele Pomodoro-Intervalle am Tag?

Man macht 3 bis 4 Pomodoro-Intervalle pro Tag. Ein Intervall dauert 2 Stunden und 25 Minuten. Je nachdem, wie konzentriert man arbeitet und wie viele Aufgaben offen sind, können so tagsüber 3 bis 4 Pomodoro-Intervalle geschafft werden. Bei mehr Intervallen kann die Konzentration zurückgehen.