So sieht ein sinnvoller Zeitplan für Ihre Bachelorarbeit aus

Wenig Aufwand, aber eine grosse Wirkung: Mit einem individuellen Zeitplan können Sie sich strukturiert und effizient dem Projekt Bachelorarbeit widmen.

Ein Thema ist gefunden, die Bachelor Thesis ist angemeldet und es kann losgehen. Je nach Prüfungsordnung stehen für die Bearbeitung der Bachelorarbeit meist 3 bis 4 Monate zu Verfügung. Eine lange Zeit, die schneller verfliegt, als Ihnen lieb sein wird. Ein Zeitplan hilft Ihnen dabei, diesen Zeitraum sinnvoll zu nutzen.

Prokrastinieren oder produzieren?
Zeit planen!

Sind wir ehrlich, die meisten Hausarbeiten, die Sie im Laufe Ihres Studiums geschrieben haben, wurden in kürzerer Zeit geschrieben, als sie sollten, und sind dementsprechend mit einer Bachelorarbeit und der dafür nötigen Planung nicht zu vergleichen. Je nachdem, wie Ihr Betreuer oder Ihre Betreuerin die Zusammenarbeit gestaltet, werden Sie auf dem Weg zur fertigen Arbeit entweder angetrieben oder sind weitestgehend auf sich allein gestellt. 

Ein (leider) ganz klassisches Vorgehen auf dem Weg zur Bachelorarbeit sieht folgendermassen aus: 

Noch 12 Wochen bis zur Abgabe. Sie sind entspannt und stürzen sich hochmotiviert in die Literaturdatenbanken. Die Unibibliothek ist für die nächsten Wochen Ihr Zuhause. 

Noch 8 Wochen bis zur Abgabe und eigentlich ist die Arbeit ja quasi schon fertig. Der Literaturstapel liegt bereit, die Gliederung steht, 15 Seiten sind schon geschrieben und eineinhalb Bücher haben Sie auch schon exzerpiert. Zeit für eine Pause. 

Noch 6 Wochen bis zur Abgabe. Sie erinnern sich dunkel an die Existenz Ihrer Bachelorarbeit, die vergessen in der Ecke liegt, aber wollten schon immer mal ins Eisenbahnmuseum und dann sind auch noch 29 neue Serien erschienen. Da kann man nichts machen. 

Noch 2 Wochen bis zur Abgabe. Das schlechte Gewissen siegt und Sie schreiben weiter an Ihrer Bachelorarbeit. Es fehlen ja nur noch 20 Seiten, das wird schon. 

Noch 1 Woche bis zur Abgabe: Der gewünschte Seitenumfang ist erreicht, jetzt nur noch der Feinschliff. Keine Panik! Okay, ein bisschen Panik vielleicht, denn das wird nicht reichen, um aus Ihrer Bachelorthesis eine runde Sache zu machen. 

Das klingt vertraut? Keine Sorge, die meisten Studierenden prokrastinieren sich professionell durchs Studium. Was bei studienbegleitenden Seminararbeiten gut funktionieren kann, wird bei der Abschlussarbeit, die meistens etwa 40 % Ihrer Abschlussnote ausmacht, aber oft zum Verhängnis.

THEMENHUB BACHELOR THESIS

Entdecken Sie all unsere Artikel
zum Thema Bachelorarbeit

Der optimale Zeitplan

Immer einen Schritt voraus: Mit einem individuellen Zeitplan sind Sie auf Erfolgskurs

Die wichtigste Regel im Umgang mit einem Zeitplan ist überraschend einfach, wird aber dennoch oft nicht berücksichtigt: Halten Sie sich an Ihren Zeitplan! Der nachfolgende Vorschlag erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit und muss daran angepasst werden, welchen Zeitraum Ihre Prüfungsordnung für die Bearbeitung einräumt und an welchen Stellen Ihre persönlichen Stärken und Schwächen liegen – so gibt es Studierende, die Rechercheprofis sind, dafür aber eher schleppend schreiben, und solche, die sich gern ziellos in den Fluren der Bibliothek verlaufen, jedoch zügig und effizient Gedanken aufs Papier bringen. 

Die eigentliche Arbeit nach der Themenfindung und der Bestätigung des Exposés kann in zwei Phasen unterteilt werden: 

  • Die Planungsphase (2 bis 3 Wochen) 

Do: Bei einer theoretischen Arbeit hat die Literatursichtung in dieser Phase höchste Priorität. Schreiben Sie eine empirische Arbeit, müssen zudem die Daten erhoben und ausgewertet werden. Durch den Mehraufwand haben Sie für Letztere oft ein wenig mehr Zeit. Fertigen Sie Exzerpte Ihrer wichtigsten Literaturquellen an, erstellen Sie eine sinnvolle Gliederung und arbeiten Sie an Ihrer Argumentationsstruktur. 

Don’t: Geschrieben werden sollte erst, wenn die Planung abgeschlossen ist. Sie riskieren sonst, dass Sie sich in Gedankengängen verlaufen, die letztlich nichts mit Ihrem Thema zu tun haben!


 

  • Die Schreibphase (6 bis 8 Wochen) 

Do: Die Mission ist klar: Schreiben! Bringen Sie Ihre ausgearbeitete Struktur zu Papier. Die Reihenfolge ist dabei Geschmackssache – während die einen darauf schwören, die Einleitung zuerst zu schreiben, beginnen andere mit dem Methodenkapitel. Nach mehreren Semestern Studium haben Sie sicher schon ein eigenes Vorgehen entwickelt. Nutzen Sie es auch hier! 

Don’t: Die Literaturrecherche sollte in der Schreibphase weitestgehend abgeschlossen sein. Natürlich kann an der ein oder anderen Stelle noch eine Quelle ergänzt werden, aber geben Sie nicht der Versuchung nach, Ihre komplette Struktur umzuwerfen, weil Sie in irgendeiner Quelle noch einen interessanten Fakt finden, der Sie an allem zweifeln lässt.


Gut zu wissen: Ihr Bearbeitungszeitraum beginnt mit der Abgabe der Anmeldung beim Prüfungsamt. Der perfekte Zeitraum, um mit den Vorbereitungen für Ihre Bachelorthesis zu beginnen, ist nach der Bestätigung des Themas durch Ihren Betreuer oder Ihre Betreuerin, aber vor der Anmeldung Ihrer Bachelorarbeit. So kann Zeit gewonnen werden für eine erste Literaturrecherche, die Vorbestellung von Büchern aus der Fernleihe und einen Töpferkurs zum Beruhigen Ihrer angespannten Nerven. 

Feinschliff

Auf der Zielgeraden – die Fertigstellung Ihrer Bachelorarbeit

Auch wenn Ihnen der Pareto-Effekt vielleicht dem Namen nach nichts sagt – Sie fielen ihm im Laufe Ihres Studiums mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal zum Opfer. Das sogenannte Pareto-Prinzip besagt, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes eines Projekts erreicht werden können. So weit, so gut! Die Schattenseite? Die restlichen 20 % der Ergebnisse erfordern die verbleibenden 80 % des Aufwands! Bei der Zeitplanung für Ihre Bachelorarbeit kann sich dies als echte Falle erweisen, denn fast alle Studierenden trifft der „Ach, ist ja fast fertig“-Effekt – das Projekt Bachelorarbeit wird erst mal beiseite gelegt, weil „ja nur noch XY zu erledigen ist“. Wer 100 % Leistung bei seiner (absolut notenrelevanten!) Bachelorarbeit anstrebt, sollte daher Folgendes nicht vergessen: 

  • Lesen, lesen, lesen! – Wenn der letzte Punkte Ihrer Bachelorarbeit gesetzt ist, ist diese lange noch nicht fertig. Den letzten Schliff können Sie Ihrer Abschlussarbeit nur verpassen, wenn Sie diese wiederholt gründlich lesen und überarbeiten. Erfahrungsgemäss benötigt dies einigen zeitlichen Abstand zum eigentlichen Schreibprozess, damit Ihr Gehirn nicht das liest, was es meint, eben doch noch geschrieben zu haben. Legen Sie Ihre Arbeit 1 bis 2 Wochen beiseite und beginnen Sie dann mit dem Überarbeitungsprozess.
  • Roter Faden oder doch Argumentationslücke? – Der Aufbau Ihrer Bachelorarbeit muss Ihrer Forschungsfrage folgen und lückenlos zum Fazit führen. Während das in der Gliederung oft noch gut gelingt, geht beim eigentlichen Schreiben oft die Fahrtrichtung zwischen „Ach, das wollte ich noch unterbringen“ und „Klar muss ich erst das ganze Internet erklären, um über Digitalisierung zu reden“ verloren. Versuchen Sie, in Ihrer fertig geschriebenen Bachelorarbeit Schritt für Schritt Ihre Argumentation nachzuvollziehen oder geben Sie die Arbeit im besten Fall sogar Unbeteiligten zum Lesen – kann sicher von Aussage zu Aussage gesprungen werden oder stolpert Ihre Argumentation?
  • Der Fehlerteufel liegt im Detail – Orthografie, Interpunktion und Grammatik dürften bei den wenigsten Studierenden Begeisterungsstürme auslösen, doch die unangenehme Wahrheit ist: Die äussere Form Ihrer Arbeit geht je nach Prüfungsordnung mit etwa 20 % in Ihre Note ein und kann somit eine durchschnittliche Arbeit ordentlich aufpolieren – oder eben eine inhaltlich sehr gute Arbeit deutlich abwerten. Neben der Einhaltung der Regeln deutscher Schriftsprache gehören hierzu auch die formalen Regeln zur Gestaltung, die von Ihrer Universität vorgegeben werden, und vor allem eine vollständige, einheitliche und korrekte Zitation.
  • Nicht eskalieren, formatieren! – Ihre Bachelorarbeit ist fertig. Jetzt nur noch die Formatierung fertigstellen, dort eine Überschriftenebene einrichten, hier eine Aufzählung einrücken … und plötzlich bricht die Hölle aus. Seiten werden gelöscht, Buchstaben stehen Kopf und Sie hätten schwören können, dass die Seitenzahl Sie gerade ausgelacht hat, bevor sie ins Nirwana verschwunden ist. Was in Momenten ohnehin gespannter Nerven wie Willkür und Boshaftigkeit Ihres Schreibprogramms wirkt, folgt natürlich einer gewissen Logik – die sich dem durchschnittlichen User aber nicht unbedingt erschließt. Planen Sie genug Zeit ein, um Ihre Bachelorarbeit am Ende in Form zu bringen oder noch besser: Arbeiten Sie von Anfang an in einer korrekten Formatvorlage

Ein „Katastrophenpuffer“ tut jeder Zeitplanung gut. Planen Sie bei einem Zeitfenster von 3 Monaten für die Fertigstellung Ihrer Bachelorthesis mindestens 2, am besten sogar 4 Wochen ein, in denen Ihre Bachelorarbeit bereits fertig geschrieben ist und „nur noch“ den letzten Schliff bekommt. Und wenn es doch mal eng wird, stehen wir Ihnen zur Seite. 

BACHELOR THESIS HILFE

Bachelorarbeit gemeinsam schreiben

Erhalten sie professionelle Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit. Wir haben 16 Jahre Erfahrung und beraten Sie gern.

Anrufen JETZT ANFRAGEN